Sie sind hier: Home - Versicherungen - Auslandsversicherung

Auslandsversicherung

Die meisten Bürger sind in vielen Bereichen durch unterschiedliche Versicherungen abgesichert. Hält man sich im Inland auf, so reicht der vorhandene Versicherungsschutz auch in der Regel aus. Anders kann es hingegen aussehen, wenn man sich ins Ausland begibt, denn dann können zusätzliche Risiken auf einen zukommen, die teilweise den Abschluss einer oder mehrere zusätzlicher Versicherungen notwendig machen, die auch unter dem Oberbegriff Auslandsversicherungen von den Versicherungsgesellschaften angeboten werden. Es gibt also nicht nur eine Auslandsversicherung, sondern in diese Versicherungsgruppe fallen einige unterschiedliche Versicherungsarten, die allerdings oftmals in einem Paket kombiniert werden. Zu den bekannten und auch häufig genutzten Auslandsversicherungen gehören in erster Linie die Auslandskrankenversicherung, die Auslandsunfallversicherung, die Reisegepäckversicherung und die Reiserücktrittsversicherung, wobei die beiden zuletzt genannten Versicherungen natürlich auch für Reisen im Inland sinnvoll genutzt werden können. Zudem gib es auch eine Auslandsversicherung Studenten, zum Beispiel für die Absicherung während eines Auslandssemesters.

Besonders wichtig ist die Auslandskrankenversicherung, denn die hierzulande gültige gesetzliche Krankenversicherung gilt zwar vom Prinzip her auch im Ausland, allerdings kann es bei notwendigen Behandlungen im Ausland dennoch zu Problemen kommen, was die Kostenübernahme betrifft. Mitunter wird man in manchen Ländern sogar gar nicht behandelt, falls man nicht zumindest im Zuge einer solchen Auslandskrankenversicherung privat versichert ist. Das grundsätzliche „Problem“ der gesetzlichen Krankenversicherung ist nämlich, dass nur die Kosten für Behandlungen im Ausland übernommen werden, die bei einer identischen Behandlung hierzulande auch angefallen wären. Da manche Behandlungen im Ausland teurer sind oder die Ärzte dort privat abrechnen, würde man mitunter ohne eine Auslandsversicherung in Form der Auslandskrankenversicherung auf einem Teil der Behandlungskosten „sitzen bleiben“. Zudem bietet diese Auslandskrankenversicherungen auch noch weitere Leistungen an, welche die GKV gar nicht beinhaltet.

Wie bereits kurz erwähnt, werden oftmals verschiedene Versicherungen, die im Ausland nützlich sein können, im Rahmen eines Versicherungspaketes angeboten. Diese Pakete enthalten dann zum Beispiel eine Auslandskrankenversicherung, eine Auslandsunfallversicherung und eine Auslandshaftpflichtversicherung. Sinnvoll sind solche „Kombi-Auslandsversicherungen“ vor allem für Personen, die sich über einen längeren Zeitraum im Ausland aufhalten, und nicht nur für eine „kurze“ Urlaubs- oder Geschäftsreise. Das sind zum Beispiel Studenten im Zuge eines Auslandssemesters oder auch Au Pairs. Daher wird von einigen Versicherern auch eine so genannte Au Pair Versicherung angeboten, im Rahmen derer ein Paket aus verschiedenen Auslandsversicherungen genutzt werden kann.